Spende an den Bergrettungsdienst Molln

Mit USV keine Probleme selbst bei einem Stromausfall

Um im Notfall den Funkverkehr der Mollner Bergrettungszentrale auch bei einem Stromausfall am laufen zu halten, spendet die Firma bachinger GmbH dem BRD Molln eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV). „Es ist uns ein großes Anliegen die örtlichen Vereine zu unterstützen“ – erzählt Andreas Bachinger – „Besonders liegen uns die Blaulicht-Organisationen am Herzen, welche durch viele ehrenamtliche Stunden der Mitglieder für unsere Sicherheit sorgen“. Allein im Jahr 2020 absolvierten die 28 Mitglieder der Bergrettung Molln 14 Einsätze.

Die Einsatzbereitschaft des BRD muss jederzeit gewährleistet sein

Eine reibungslose Kommunikation untereinander und mit anderen Einsatzorganisationen ist heute Nicht mehr wegzudenken. Im Falle eines Stromausfalls, übernimmt die USV mit ihren eingebaute Akkus vollkommen automatisch die Stromversorgung der Funkgeräte in der Zentrale. Das Gerät ist stark genug, um notfalls für mehrere Stunden die Funkverbindung zu ermöglichen. Somit bleibt die Zentrale immer zuverlässig erreichbar. 

Spende an den Bergrettungsdienst Molln. Übergabe der USV durch Andreas Bachinger (bachinger GmbH) an Tobias Klinser (Ortsstellenleiter Bergrettungsdienst Molln)
Funk

Die Funkgeräte der Bergrettung müssen jederzeit einsatzbereit sein (selbst während eines Stromausfalls)

USV

USV zum Aufrechterhalten der Funkverbindung auch bei einem Stromausfall.

Am Bild von links: Ing. Andreas Bachinger (CEO bachinger GmbH) und Ortsstellenleiter Tobias Klinser (Bergrettungsdienst Molln)

Logo Firma bachinger GmbH

Diese Seite verwendet Cookies, um die bestmögliche Erfahrung zu ermöglichen. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.